Eisenbahn im Mittleren Ruhrtal

Fotoausstellung bei der Sauerländer Kleinbahn

10. Juni 2011 | von Michael Koopmann | Kategorie Aktuelles, Allgemein | Keine Kommentare »

Unsere Ausstellung ‚Klein- & Privatbahnen in NRW‚ ist wieder ein Stück weiter ‚gewandert‘. Ab Sonntag den 19. Juni wird die Ausstellung bei der Museumsbahn Sauerländer Kleinbahn (Märkischen Museum Eisenbahn e.V.) in Herscheid-Hüinghausen zu sehen sein. Hier wird die Ausstellung in der Wagenhalle jeden Samstag und an den Fahrtagen bis August zu sehen sein. Die Fahrtage sind an folgenden Terminen:

  • So. 19. Juni – Matjes-Tag
  • So. 03. Juli – Oldtimertag
  • So. 17. Juli – Normaler Fahrtag
  • So. 07. August – Feuerwehrtag

Wegen einer Sonderveranstaltung ist die Ausstellung am Samstag den 9. Juli NICHT zu sehen.

An diesen Fahrtagen fährt der Museumszug im Stundentakt ab 11:40 Uhr auf der Museumsstrecken zum Köbbinghauser Hammer und zurück. Am 6. & 7. August sind Sonderaktionstage zum Jubiläum „150 Jahre Ruhr Sieg Strecke“ geplant.

An den Samstagen und Fahrtagen kann neben unserer Ausstellung auch die umfangreiche Wagensammlung, welche zu einem großen Teil aus Fahrzeuge westfälischer Kleinbahnen besteht, besichtigt werden. Weitere Informationen zum Verein und zu den Fahrtagen finden Sie unter www.sauerlaender-Kleinbahn.de.

Neben der Ausstellungs-Eröffnung lädt die Sauerländer Kleinbahn an diesem Tag zum ,Matjes-Tag‚ am Bahnhof Herscheid-Hüinghausen ein. Hier wir es übrigens den leckeren Matjes der Firma Fokken & Müller geben, der vielen unserer Fahrtgäste aus den EFW-Sonderzügen bekannt sein dürfte.

Pressemitteilung der MME

Obwohl Matjes und Sauerland wirklich nicht zusammenpassen, gibt es doch zwischen der Märkischen Museums-Eisenbahn und dem Meer einen Zusammenhang. Nicht nur, daß die Museumsbahner eine enge Verbindung zur Nordsee und besonders zu den Inselbahnen haben.

Nach Stillegung der meisten Schmalspurbahnen auf dem Festland konnten die Inselbahnen gute gebrauchte Waggons sowie Triebwagen und Lokomotiven erwerben und so ihren Fahrzeugpark modernisieren oder erweitern. Weil zahlreiche Kleinbahnen noch in den 1950er Jahren ihren Betrieb moderner und rationeller gestalten wollten, hatten diese neue Fahrzeuge angeschafft. Trotz dieser Maßnahmen endete nur ein paar Jahre später der Betrieb der meisten Kleinbahnen. So konnten die Inselbahnen, deren Betrieb damals nicht gefährdet war, schon in 1960er Jahren Fahrzeuge erwerben, die lange vor dem Ende ihrer geplanten Nutzungsdauer neue Eigentümer suchten.

Den Impuls für die Gründung des Vereins Märkische Museums-Eisenbahn e.V. im Jahr 1982 war die Stilllegung der Bahnen auf den ostfriesischen Inseln Juist und Spiekeroog. Dadurch ergab sich die einmalige Gelegenheit, Fahrzeuge ehemaliger sauerländischer Schmalspurbahnen, insbesondere der Kreis Altenaer Eisenbahn und Plettenberger Kleinbahn, wieder zurück in die alte Heimat zu holen und sie der Nachwelt zu erhalten.

Als einige Inselbahnen in den 1990er Jahren ihren Betrieb modernisierten und neue Loks und Wagen anschafften, ergab sich für die Märkische Museums-Eisenbahn abermals die Gelegenheit, Fahrzeuge zurück ins Sauerland zu holen.

Kommentar schreiben