Eisenbahn im Mittleren Ruhrtal

Startseite

Herzlich willkommen auf unserer Internet-Seite

Wir, die „Eisenbahnfreunde Witten„, setzen uns seit rund 35 Jahren mit der Eisenbahn und ihrer Geschichte auseinander. Die Dampflok 78 510 ist unsere Wappenlok geworden, da sie als eine unserer ersten Aktivitäten im Jahre 1984 optisch von uns aufgearbeitet wurde. Unser geselliges Vereinsleben findet seit jeher in Form von Vortragsabenden am jeweils ersten Mittwoch im Monat statt.

Im denkmalgeschützten Wittener Hauptbahnhof haben wir unser Vereinsheim gefunden. Hier finden nicht nur regelmäßig die Dia- und Klönabende statt, auch Arbeiten wie das Erstellen der Fotoausstellungen oder unserer Vereinszeitschrift „EFW aktuell„. Im Dachgeschoss wird an verschiedenen Modellbau-Projekten gearbeitet, wie zum Beispiel an der Modulbahnanlage ‚Wittrup‘.

Aus anfänglichen Studienfahrten in die nähere Umgebung wurden inzwischen große Sonderfahrten in Eigenregie. Jedes Jahr finden mehrere Tagesfahrten zu interessanten Orten in Deutschland statt. Des Weiteren werden Mehrtagesfahrten zu verschiedenen Bahnbetrieben für Eisenbahn-, Film- & Fotofreunde organisiert.

Die Eisenbahnfreunde Witten bieten für jeden etwas! Besuchen Sie uns doch einfach mal.

Auf Wiedersehen im Bahnhof Witten.

Ihre ‚Eisenbahnfreunde Witten e.V.‘ &
Ihre BSW-Gruppe ‚Eisenbahnfreunde Mittleres Ruhrtal – Witten‘

Unsere nächsten Veranstaltungen

25.05.2019: Dampfsonderzug nach Neustadt an der Weinstraße
Im Ruhrgebiet starten wir in Recklinghausen mit der Ellok E10 1239 und fahren über die Zustiegshalte Gladbeck-West, Bottrop, Essen, Wattenscheid, Bochum, Witten, Wetter, Hagen und weiter über die Ruhr-Sieg-Strecke mit Halten in Letmathe, Altena, Werdohl, Plettenberg und Finnentrop nach Frankfurt, ab dort übernimmt dann die Dampflok 01 150 den Zug und bringt ihn über die Bergstraße und Mannheim zu unserem Ziel nach Neustadt an der Weinstraße.
Weitere Informationen sowie Buchungsmöglichkeit finden Sie hier.
.
Update zur Fahrt nach Neustadt: Leider fällt die Dampflok 01 150 aufgrund eines Schadens aus. Als Ersatz ist die Dampflok 01 118 der historischen Eisenbahn Frankfurt vorgesehen. Hier werden gerade die letzten Details geklärt.

HinfahrtGleisTraktionBahnhofRückfahrtGleisTraktion
06:27 Uhr4EllokRecklinghausen HbfEllok
06:45 Uhr2EllokGladbeck-WestEllok
07:00 Uhr2EllokBottrop HbfEllok
07:13 Uhr6EllokEssen HbfEllok
07:25 Uhr2EllokWattenscheidEllok
07:34 Uhr4EllokBochum HbfEllok
07:54 Uhr4EllokWitten HbfEllok
08:11 Uhr2EllokHagen-HohenlimburgEllok
08:17 Uhr3EllokLetmatheEllok
08:26 Uhr1EllokAltenaEllok
08.36 Uhr2EllokWerdohlEllok
08.46 Uhr2EllokPlettenbergEllok
08:57 Uhr2EllokFinnentropEllok
09.06 Uhr3EllokLennestadt-AltenhundemEllok
7DampfFrankfurt-SüdDampf
Ankunft 13:15 Uhr
10DampfNeustadt/WeinstraßeDampf

05.06.2019 ab 19:00 Uhr: Vortrag: Mit dem Akkutriebwagen durch Nordrhein – Westfalen – Die Baureihe 515 / 815 in ihren letzten 20 Betriebsjahren
Zu den Stars der Schiene gehörten die Akkutriebwagen der Baureihe 515 und ihre Steuerwagen bei der Deutschen Bundesbahn sicherlich nicht. Dennoch leisteten sie jahrzehntelang zuverlässige Dienste auf vielen Haupt- und Nebenbahnen in Nordrhein –Westfalen. Dieser Vortrag zeigt ihre Einsätze von Aachen im Westen des Landes, in der Jülicher Börde, am Niederrhein, im Ruhrgebiet, dem Bergischen Land bis hin zum Weserbergland im Osten. Streckenstilllegungen und das zunehmende Alter der Fahrzeuge führten zu vermehrten Ausmusterungen, bis 1995 beim Bw Wanne-Eickel das endgültige Aus für den „Akkublitz“ kam. Erst 2018 stellten drei Fahrzeughersteller wieder erste Prototypen einer neuen Generation von Akkutriebwagen vor. Ein Vortrag von Dr. Eberhard Kuckert.

03.07.2019 ab 19:00 Uhr: Vortrag: Offener Abend
Dieser Vortragsabend bietet den Besuchern die Gelegenheit, eigene Aufnahmen (digital oder als Dia) zu zeigen. Vielfach ist dieser Wunsch an uns herangetragen worden, auch einmal kleinere Sequenzen zeigen zu können. Wer also Lust hat, seine Bilder eines Fototages oder einer interessanten Fahrt zu zeigen, ist herzlich dazu eingeladen. Damit alle Interessenten zum Zuge kommen, sollten die Vorträge sich auf 20 bis 30 Bilder begrenzen. Für Überraschungen ist sicher gesorgt.

Sämtliche Neuigkeiten finden Sie auf der Seite ‚Aktuelles