Eisenbahn im Mittleren Ruhrtal

Diorama für das Hoesch-Museum

6. November 2010 | von Michael Koopmann | Kategorie Aktuelles, Modellbahn | Keine Kommentare »

Am Donnerstag den 11. November 2010 wird im Rahmen einer Veranstaltung des Hoesch-Museums ein neues Diorama der Eisenbahnfreunde Witten vorgestellt. Eugen Hübel und Heinz-Jürgen Kowalewski haben ein Modell des ‚Westphalfloß‘ erstellt.

Hierbei handelt es sich um einen ‚Amphibischen Verkehr‘ zwischen Schienen- und Wasserweg. So konnten Massen- und Stückgüter ohne aufwendiges umladen transportiert werden. Spezielle selbstschwimmenden Transportbehälter konnten per Eisenbahn zum Hafen transportiert und hier mit einem Schrägaufzug zu Wasser gelassen werden. In einem Schlepperverband konnten diese zusammengekuppelten Transportbehälter auf dem Wasserwege zum Bestimmungsort transportiert werden.

Unsere Mitglieder Eugen Hübel, Heinz-Jürgen Kowalewski und Eduard Erdmann beim begutachten des Dioramas
Unsere Mitglieder Eugen Hübel, Heinz-Jürgen Kowalewski und Eduard Erdmann beim begutachten des Dioramas

Eine Floss wird von der Schiene aus per Lastaufzug zu Wasser gelassen.
Eine Floss wird von der Schiene aus per Lastaufzug zu Wasser gelassen.

Weitere Informationen zu diesem interessanten Thema finden Sie auf folgenden Seiten:

Unser Mitglied Eduard Erdmann wird ebenfalls am 11. November ab 18:30 Uhr in einem Bildbericht den Hafen in Dortmund vorstellen. Titel: „Der Hafen in Dortmund – gestern und heute. Ein Bildbericht“.

Das Diorama wird noch bis Ende des Jahres im Hoesch-Museum zu sehen sein.

Ort:
Hoesch-Museum
Eberhardstr. 12
44145 Dortmund

Kommentar schreiben