Eisenbahn im Mittleren Ruhrtal

Im Schnellzug „FD Neckartal“ nach Heidelberg

7. April 2012 | von Michael Koopmann | Kategorie Termine | Kommentare deaktiviert für Im Schnellzug „FD Neckartal“ nach Heidelberg

Mit der E 10 und dem „FD Neckartal“ am 16. September 2012 nach Heidelberg

BITTE BEACHTEN: Aufgrund von Gleisbauarbeiten und einer Streckensperrung auf der Ruhr-Sieg-Strecke wird es notwendig den Fahrtverlauf des Sonderzuges zu verändern! Derer Zug wird in PLETTENBERG starten und NICHT in Siegen, Altenhundem und Oberhausen halten. Dadurch ändern sich auch die Abfahrtszeiten!
Weitere Informationen finden Sie HIER. Wir bitte um Verständnis!

Was wird alles geboten?

Die Fahrt zu unserem Ziel verläuft sehr abwechslungsreich. Nach dem Verlassen des Ruhrgebiets geht es über die kurvenreiche Ruhr-Sieg-Strecke an Gießen und Frankfurt vorbei Richtung Süden, wo wir bald darauf die landschaftlich schöne Bergstraße erreichen.

Die Stadt Heidelberg ist romantisch am Neckar gelegen und inspirierte schon immer Dichter und Künstler, wie Goethe und Mark Twain, der während seiner Europareise im Jahre 1878 drei Monate in Heidelberg verweilte. Heute zählt die Stadt zu den ältesten Universitätsstädten Deutschlands und hat viele berühmte Wissenschaftler hervorgebracht. Gleich daneben findet man viele andere Sehenswürdigkeiten in der barocken Altstadt. Das Wahrzeichen der Stadt ist zweifelsohne das Heidelberger Schloss. Das rote Sandsteingebäude ist eines der herausragenden Beispiele deutscher Renaissance-Architektur. Trotz teilweiser Zerstörung lässt sich die Großartigkeit des über der Altstadt thronenden Bauwerkes heute noch erkennen. Das Schloss erreicht man von der romantischen Altstadt mit ihren engen Gassen entweder zu Fuß oder bequem mit der Standseilbahn. Belohnt wird der Aufstieg mit einem herrlichen Blick über die Stadt und das Neckartal. Heidelberg blieb im zweiten Weltkrieg weites gehend von der Zerstörung verschont. Dadurch sind viele der Sehenswürdigkeiten wie die Heiliggeistkirche oder die „alte Brücke“, welche zu den meist besuchten Bauwerken der Stadt zählen, in ihrer alten Schönheit zu bewundern.

Der Zug

Zum Einsatz kommen vierachsige Schnellzugwagen der fünfziger Jahre. Alle Wagen verfügen über gepolsterte Sitze. Im Zug ist ein Bistrowagen und eine Restaurant eingestellt, in dem Sie kalte Speisen sowie warme und kalte Getränke erwerben können. An ihrem Platz werden Ihnen außerdem Kaffee, kalte Getränke und belegte Brötchen angeboten. Natürlich dürfen auch auf dieser Fahrt die leckeren Matjesbrötchen von Fokken & Müller aus Emden nicht fehlen.

Ziehen wird den Zug ein legendäre E-Lok der Baureihe E10. Dies wird E 10 1239 (die Rheingold-Lok) oder E 10 121 sein. Die hängt von der jeweiligen Verfügbarkeit ab.

Fahrplan

Der genaue Fahrplan steht erst kurz vor der Fahrt zur Verfügung. Die Fahrtunterlagen mit den genauen Plan erhalten Sie ca. 1 Woche vor Fahrtbeginn von uns zugeschickt.

Von Köln (Abfahrt ca. 6:30 Uhr) fahren wir entgegen unserer Zielrichtung in einem großen Bogen über die Zustiegsbahnhöfe Düsseldorf, Duisburg, Oberhausen, Essen, Wattenscheid, Bochum, Witten, (Abfahrt ca. 08:00 Uhr), Hohenlimburg, Letmathe, Altena, Werdohl, Plettenberg, Finnentrop, Altenhundem und Siegen- Weidenau. Von hier aus geht es dann direkt ins Neckartal nach Heidelberg, das wir um ca. 12:30 Uhr erreichen werden.

Von allen anderen Bahnhöfen im VRR-Bereich (z.B. Dortmund und Wuppertal) können Sie mit unserem Zusatz- VRR-Ticket kostenlos zu einem der Sonderzugeinstiegshalte zwischen Düsseldorf und Witten anreisen.

Die Rückfahrt ab Heidelberg ist nach einem hoffentlich erlebnisreichen Tag für ca. 17.30 Uhr vorgesehen.

Aufgrund von Gleisbauarbeiten und einer Streckensperrung auf der Ruhr-Sieg-Strecke wird es notwendig den Fahrtverlauf des Sonderzuges zu verändern! Derer Zug wird in PLETTENBERG starten und NICHT in Siegen, Altenhundem und Oberhausen halten. Dadurch ändern sich auch die Abfahrtszeiten!
Weitere Informationen finden Sie HIER. Wir bitte um Verständnis!

Preise

  • Einzelfahrausweis 1. Klasse € 89,00
  • Einzelfahrausweis 2. Klasse € 69,00
  • Einzelfahrausweis Kind 1. Klasse (6-14Jahre) € 44,50
  • Einzelfahrausweis Kind 2. Klasse (6-14Jahre) € 34,50
  • Familienkarte 2. Klasse € 172,50

Die 1. Klasse ist leider schon ausgebucht.

Alle Fahrkarten sind inklusive Sitzplatzreservierung und gelten im gesamten VRR als Fahrtausweis für Zubringerfahrten mit Bus und Bahn.

Links

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Bitte beachten Sie, beide Zusatzprogramme sind aus Zeitgründen nicht möglich. Eine Buchung dieser Programmpunkte muss mit der Anmeldung erfolgen, eine spätere Buchung im Zug ist aus organisatorischen Gründen nicht mehr möglich.