Eisenbahn im Mittleren Ruhrtal

Dampfsonderzug zum Dampflokwerk nach Meiningen

24. Januar 2018 | von admin | Kategorie Aktuelles, Sonderfahrten, Termine | Keine Kommentare »

Am 01. September 2018 mit einer Ellok und Dampflok 41 1144 zum Dampflokwerk nach Meiningen

Was wird alles geboten?

Aufgrund der günstigen Lage entwickelte sich Meiningen im Mittelalter zur bedeutendsten Stadt im südthüringischen Raum. Dies spiegelt der historische Kern der über ein halbes Jahrtausend zu Hochstift Würzburg gehörenden Stadt eindrucksvoll wider. Die historische Altstadt besteht aus der eigentlichen Altstadt und dem Gebiet um das Schloss Elisabethenburg (bis 1682: Burg Meiningen), die ab dem Mittelalter bis um 1820 von einer Stadtbefestigung mit einer doppelten Stadtmauer, einem davorliegenden dreifachen Wassergrabensystem im Norden, Osten, Süden sowie Mühlgraben und Werra im Westen komplett geschützt waren. Der Umriss der Altstadt ist an den bis heute erhaltenen Wasser- und Mühlgraben deutlich erkennbar.
Beim Schlendern durch die im englischen Stil angelegten Parks begegnet man auf Schritt und Tritt Denkmälern, die den einst in Meiningen wirkenden Künstlerpersönlichkeiten gewidmet sind. Im letzten Drittel des 19. Jh. gelang es dem begabten, selbst künstlerisch tätigen Herzog Georg II., Meiningen zu einem der wichtigsten kulturellen Zentren Deutschlands zu machen. Eindrucksvolle Zeugnisse dieser Theaterära sind die mit großem handwerklichen Können gemalten illusionistischen Bühnenbilder, von denen der Besucher eine Auswahl in den Staatlichen Museen im Schloss Elisabethenburg bewundern kann. Die Stadt selbst besitzt viel Sehenswertes und kann ihre Vergangenheit als Residenz nicht verhehlen. Die Herzöge von Sachsen-Meiningen ließen besonders im 19. Jahrhundert großzügig bauen, so dass neben alten Fachwerkhäusern im fränkischen Stil vor allem repräsentative Straßen und Gebäude das Stadtbild bestimmen.
Für Eisenbahnfans bietet Meiningen etwas ganz Besonderes, das Dampflokwerk Meiningen. Als letztes seiner Art unterhält Dampflokomotiven in- und ausländischer Eisenbahnunternehmen. Selbst der Neubau von Dampflokomotiven wird hier noch beherrscht. Am ersten Septemberwochenende heißt es wieder „Dampfloktage im Werk Meiningen“. Buchen sie direkt die Eintrittskarte mit den Fahrkarten, so entgehen Sie den Wartezeiten. Der Fußweg vom Bahnhof zum Ausbesserungswerk dauert ca. 15 Minuten.

Der Zug

Zum Einsatz kommen vierachsige Schnellzugwagen der fünfziger Jahre. Alle Wagen verfügen über gepolsterte Sitze. Im Zug ist ein Bistrowagen eingestellt, in dem Sie kalte Speisen sowie warme und kalte Getränke erwerben können. An ihrem Platz werden Ihnen außerdem Kaffee, kalte Getränke und belegte Brötchen angeboten. Natürlich dürfen auch auf dieser Fahrt die leckeren Matjesbrötchen von Fokken & Müller aus Emden nicht fehlen.

Von Recklinghausen bis Eisenach wird der Zug von einer Ellok der Baureihe 103 gezogen, in Eisenach übernimmt die Dampflok 41 1144 der „IGE Werrabahn Eisenach“ den Sonderzug und bringt ihn durch das Werratal zu unserem Ziel.

Fahrplan

Unser Sonderzug startet in Recklinghausen und fährt über die Zustiegsbahnhöfe Gladbeck-West, Oberhausen, Essen, Wattscheid, Bochum, Witten, Hagen, Schwerte und Unna durch als Eggegebirge und dem Altenebekener Viadukt in Richtung Eisenach.

HinfahrtGleisTraktionBahnhofRückfahrtGleisTraktion
05:40 Uhr4EllokRecklinghausen Hbf00:59 Uhr4Ellok
05:55 Uhr2EllokGladbeck-West00:46 Uhr1Ellok
06:14 Uhr13EllokOberhausen Hbf00:28 Uhr10Ellok
06:29 Uhr6EllokEssen Hbf00:12 Uhr2Ellok
06:37 Uhr2EllokWattenscheid00:04 Uhr1Ellok
06:43 Uhr5EllokBochum Hbf23:53 Uhr4Ellok
06:58 Uhr4EllokWitten Hbf23:36 Uhr3Ellok
07:39 Uhr14EllokHagen Hbf23:06 Uhr8Ellok
07:50 Uhr3EllokSchwerte (Ruhr)22:52 Uhr4Ellok
08:05 Uhr1EllokUnna22:41 Uhr2Ellok
11.20 Uhr6DampfEisenach19.34 Uhr6Dampf
Ankunft 13:15 Uhr
1DampfMeiningen17.58 Uhr1Dampf

Die Rückfahrt ab Meiningen ist für ca. 17:30 Uhr vorgesehen. Der erste Halt auf der Rückfahrt wird in Unna sein.
Von allen anderen Bahnhöfen im VRR-Bereich (z.B. Wuppertal, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Gelsenkirchen) können Sie mit unserem VRR-Zusatzticket kostenlos zu einem der Einstiegshalte zwischen Recklinghausen und Hagen anreisen.

Der genaue Fahrplan steht erst kurz vor der Fahrt zur Verfügung. Die Fahrtunterlagen mit den endgültigen Fahrzeiten erhalten Sie ca. eine Woche vor Fahrtbeginn von uns per Post zugeschickt.

Preise

  • Einzelfahrausweis 1. Klasse € 104,00
  • Einzelfahrausweis Kind 1. Klasse (6-14Jahre) € 52,00
  • Einzelfahrausweis 2. Klasse € 84,00
  • Einzelfahrausweis Kind 2. Klasse (6-14Jahre) € 42,00
  • Familienkarte 2. Klasse (2 Erw. und 2 Kinder bis 14 Jahre) € 210,00

Alle Fahrkarten sind inklusive Sitzplatzreservierung und gelten im gesamten VRR als Fahrtausweis für Zubringerfahrten mit Bus und Bahn.

Links

Anmeldung

Angaben zur Fahrt
Wo möchten Sie zusteigen? *
Anzahl der Fahrkarten*
Klasse Erwachsene Kinder ab 6 J. Familien
1. Klasse
2. Klasse

Zusatzleistungen

X - Vorbestellung Zuglaufschild zum Preis von 10,00 Euro - Preis im Zug 12,00 Euro
X - Stadtführung in Meiningen für 5,00 € pro Person. Dauer ca. 1,5 Stunden -

O D E R

X - Eintrittskarte Dampflokwerk Meiningen für 12,00 € pro Person. -

Ihre Kontaktdaten
Vor- & Nachname *
Straße und Hausnummer *
PLZ und Wohnort * -
Telefonnummer *
Ihre Email *

Ihre Nachricht an uns

Hiermit stimme ich den AGB's der Eisenbahnfreunde Witten zu.

(*) = Pflichtfelder

Sehr geehrte Damen und Herren,

derzeit gibt es ein Probleme mit unseren Kontaktformularen. Dies betrifft das Anmeldungsformular für die Sonderfahrten,das Bestellformular im Shop sowie
das normale Kontaktformular. Bevorzugt gibt es die Probleme mit dem Internet-Explorer.

Sollten Sie das Kontaktformular nicht abschliessen können, so bitten wir Sie uns eine E-Mail an mail[at]efwitten.de zu schicken, das [at] durch das @ ersetzen, wegen Spamschutz.

Vielen Dank für ihr Verständnis.

Gruß
Eisenbahnfreunde Witten

Bei dieser Fahrt handelt es sich nicht um eine touristische Veranstaltung im Sinne des BGB, sondern um eine Studienfahrt. Es besteht keine Beförderungspflicht. Anschlüsse sind nicht gewährleistet. Bei Ausfall des Sonderzuges erfolgt Erstattung bezahlter Fahrgelder durch kostenfreie Überweisung auf ein Konto des Bestellers, Schadensersatzansprüche, gleich welcher Art, auch Folgeschäden, sind ausgeschlossen. Wenn bei einem „Historischen Sonderzug“ eine bestimmte Lokomotive vorgesehen ist, diese aber aus technischen Gründen nicht zum Einsatz kommen kann, bemühen wir uns um Gestellung eines anderen historischen Fahrzeuges. Wenn gleich wir Änderungen nur ungern vornehmen, müssen wir sie uns trotz allem vorbehalten. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen

Kommentar schreiben