Eisenbahn im Mittleren Ruhrtal

Dampfsonderzug nach Braunschweig

21. Januar 2018 | von admin | Kategorie Aktuelles, Sonderfahrten, Termine | Keine Kommentare »

Am 08. Dezember 2018 mit einer Großdiesellok (Ludmilla) und Dampflok 78 468 zum Weihnachtsmarkt nach Braunschweig

Was wird alles geboten?

Zum Ausklang des Jahres verströmt der Braunschweiger Weihnachtsmarkt wieder weihnachtliche Atmosphäre. Rund um den Dom St. Blasii, die Burg Dankwarderode und auf dem Platz der Deutschen Einheit reihen sich festlich geschmückte Stände aneinander und präsentieren weihnachtliche Leckereien und kunstvolle Geschenkideen.

In eindrucksvoller historischer Umgebung sind 148 Kunsthandwerker und Marktkaufleute mit ihren liebevoll geschmückten Hütten und Ständen zu Gast. Zu ihrem vielfältigen Angebot zählen unter anderem Holzspielzeug, Schmuckkreationen, Woll- und Fellprodukte sowie Adventsschmuck in unterschiedlicher Machart. Kulinarische Spezialitäten aus der Braunschweiger Region und Europa erfüllen manch lang ersehnte Gaumenfreude.

Der Duft von frisch gebrannten Mandeln, Braunkohl, Braunschweiger Mummespezialitäten und Glühwein liegt in der Luft, wenn der traditionelle Weihnachtsmarkt für 29 Tage winterlichen Zauber in die Löwenstadt bringt. Inmitten des historischen Ensembles von Burg, Dom und Rathaus können die Besucherinnen und Besucher die individuellen Marktstände mit liebevollen Kunsthandwerkerarbeiten wie beispielsweise handgefertigtem Schmuck oder handgeschöpfter Seife entdecken und sich nach Herzenslust durch die weihnachtlichen Leckereien probieren.

Die Geschichte des Weihnachtsmarktes in der Löwenstadt reicht zurück bis in das Jahr 1505. Als einer der stimmungsvollsten und attraktivsten Märkte in Norddeutschland zieht er jedes Jahr mehrere hunderttausend Besucher nach Braunschweig. Auch die übrige Innenstadt erstrahlt in weihnachtlichem Glanz. Wer die Mühe nicht scheut und über die 161 Stufen den Rathausturmes besteigt, wird in 61 Metern Höhe mit einem fantastischen Blick auf den hell erleuchteten Braunschweiger Weihnachtsmarkt belohnt. Doch nicht nur der Weihnachtsmarkt stimmt in Braunschweig auf das Weihnachtsfest ein: Die gesamte Innenstadt verbreitet den Zauber der Adventszeit und lädt zum vorweihnachtlichen Einkauf in zahlreichen Geschäften ein.

Chöre und Orchestergruppen aus Braunschweig und der Region sorgen für die richtige weihnachtliche Stimmung und musizieren fast täglich auf dem Burgplatz. Für kleine Weihnachtsmarktbesucherinnen und -besucher gibt es ein vielseitiges kostenloses Kinderprogramm. Bei den Vorstellungen mit dem Figurentheater Fadenschein und Miriam Paul im Braunschweigischen Landesmuseum sind die kleinen Gäste ab drei Jahren dazu eingeladen, spannende Theatervorführungen zu erleben.

Der Zug

Zum Einsatz kommen vierachsige Schnellzugwagen der fünfziger Jahre. Alle Wagen verfügen über gepolsterte Sitze. Im Zug ist ein Bistrowagen eingestellt, in dem Sie kalte Speisen sowie warme und kalte Getränke erwerben können. An ihrem Platz werden Ihnen außerdem Kaffee, kalte Getränke und belegte Brötchen angeboten. Natürlich dürfen auch auf dieser Fahrt die leckeren Matjesbrötchen von Fokken & Müller aus Emden nicht fehlen.

Von Recklinghausen bis Löhne wird der Zug von „einer Ludmilla“ einer Ukrainischen Großdiesellok gezogen, ab dort übernimmt die Dampflok 78 468 der Eisenbahntradition Lengerich den Sonderzug und bringt ihn durch die norddeutsche Tiefebene zu unserem Ziel. Beim Traktionswechsel in Löhne haben Sie die Möglichkeit das ein oder andere Foto vom Zug zu machen.

Fahrplan

Unser Sonderzug startet in Recklinghausen und fährt über die Zustiegsbahnhöfe Wanne-Eickel, Gelsenkirchen, Oberhausen, Essen, Wattscheid, Bochum, Witten, Hagen, Schwerte und Unna in Richtung Baunschweig.
Die Rückfahrt ab Braunschweig ist für ca. 18:00 Uhr vorgesehen. Der erste Halt auf der Rückfahrt wird in Unna sein.
Von allen anderen Bahnhöfen im VRR-Bereich (z.B. Wuppertal, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Gladbeck) können Sie mit unserem VRR-Zusatzticket kostenlos zu einem der Einstiegshalte zwischen Hagen und Recklinghausen anreisen.

Der genaue Fahrplan steht erst kurz vor der Fahrt zur Verfügung. Die Fahrtunterlagen mit den endgültigen Fahrzeiten erhalten Sie ca. eine Woche vor Fahrtbeginn von uns per Post zugeschickt.

Preise

  • Einzelfahrausweis 1. Klasse € 104,00
  • Einzelfahrausweis Kind 1. Klasse (6-14Jahre) € 52,00
  • Einzelfahrausweis 2. Klasse € 84,00
  • Einzelfahrausweis Kind 2. Klasse (6-14Jahre) € 42,00
  • Familienkarte 2. Klasse (2 Erw. und 2 Kinder bis 14 Jahre) € 210,00

Alle Fahrkarten sind inklusive Sitzplatzreservierung und gelten im gesamten VRR als Fahrtausweis für Zubringerfahrten mit Bus und Bahn.

Links

Anmeldung

Angaben zur Fahrt
Wo möchten Sie zusteigen? *
Anzahl der Fahrkarten*
Klasse Erwachsene Kinder ab 6 J. Familien
1. Klasse
2. Klasse

Zusatzleistungen

X - Vorbestellung Zuglaufschild zum Preis von 10,00 Euro - Preis im Zug 12,00 Euro
X - Stadtführung in Braunschweig für 4,50 € pro Person. Dauer ca. 1,5 Stunden -

Ihre Kontaktdaten
Vor- & Nachname *
Straße und Hausnummer *
PLZ und Wohnort * -
Telefonnummer *
Ihre Email *

Ihre Nachricht an uns

Hiermit stimme ich den AGB's der Eisenbahnfreunde Witten zu.

(*) = Pflichtfelder

Sehr geehrte Damen und Herren,

derzeit gibt es ein Probleme mit unseren Kontaktformularen. Dies betrifft das Anmeldungsformular für die Sonderfahrten,das Bestellformular im Shop sowie
das normale Kontaktformular. Bevorzugt gibt es die Probleme mit dem Internet-Explorer.

Sollten Sie das Kontaktformular nicht abschliessen können, so bitten wir Sie uns eine E-Mail an mail[at]efwitten.de zu schicken, das [at] durch das @ ersetzen, wegen Spamschutz.

Vielen Dank für ihr Verständnis.

Gruß
Eisenbahnfreunde Witten

Bei dieser Fahrt handelt es sich nicht um eine touristische Veranstaltung im Sinne des BGB, sondern um eine Studienfahrt. Es besteht keine Beförderungspflicht. Anschlüsse sind nicht gewährleistet. Bei Ausfall des Sonderzuges erfolgt Erstattung bezahlter Fahrgelder durch kostenfreie Überweisung auf ein Konto des Bestellers, Schadensersatzansprüche, gleich welcher Art, auch Folgeschäden, sind ausgeschlossen. Wenn bei einem „Historischen Sonderzug“ eine bestimmte Lokomotive vorgesehen ist, diese aber aus technischen Gründen nicht zum Einsatz kommen kann, bemühen wir uns um Gestellung eines anderen historischen Fahrzeuges. Wenn gleich wir Änderungen nur ungern vornehmen, müssen wir sie uns trotz allem vorbehalten. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Kommentar schreiben